Weiter blättern

Büro Finder

Büro:

Partnerschaft:

Kooperation:

 
 


CH-

12 verfügbare Angebote

BERATUNG

Die Übergabe wie auch der Kauf eines Büros stellt einen wesentlichen Schritt innerhalb der beruflichen Tätigkeit und einen Lebenseinschnitt dar. Bei allen Beteiligten wird ein möglichst harmonischer Übergang des Unternehmens angestrebt, doch bergen die zahlreichen zu beachtenden Aspekte und zu klärenden Faktoren großes Konfliktpotenzial.

Werden diese Konflikte nicht rechtzeitig besprochen und geklärt, kommen erfahrungsgemäß immer weitere, wie auch emotionale Unzufriedenheit hinzu und im schlimmsten Fall scheitert das zunächst in positiver Stimmung begonnene Vorhaben.

Um Konflikten vorzubeugen ist die frühzeitige Einbindung eines branchenerfahrenen Unternehmer- oder Unternehmensberaters dringend zu empfehlen. Mit diesem sollte dessen Rolle in der Begleitung des Verfahrens klar definiert werden. Diese kann die Rolle eines Moderators sein, der die Gespräche zwischen Büroübergeber, -übernehmer und sonstigen Beteiligten begleitet und rechtzeitig interveniert. Als Moderator hat dieser eine neutrale, unvoreingenommene Sicht von außen, erkennt rechtzeitig Konflikte und klärt diese rechtzeitig. Ein Moderator führt unterschiedliche Interessenslagen zusammen.

Die Person des Moderators muss von beiden Seiten akzeptiert werden und Vertrauen genießen.

Zusätzlich zu einem Verfahrensmoderator, der mit Blick auf das Gesamtvorhaben aus der „Vogelperspektive“ eingeschaltet ist, können als Interessenvertreter der Vertragsparteien falls notwendig zusätzliche Berater eingeschaltet werden, welche jeweils die Verhandlungspositionen von Verkäufer und Käufer verstärken. Zu beachten ist dabei erfahrungsgemäß jedoch, dass Parteienvertreter einen Verfahrensmoderator nicht ersetzen, sondern umso wichtiger machen.

Selbstverständlich ist, dass ein Moderator nicht gleichzeitig die Rolle als Interessenvertreter einer Seite wahrnehmen kann.

Inhaltlich gibt es unterschiedliche Formen von Beratung:

Betriebswirtschaftliche Beratung

Ein betriebswirtschaftlicher Berater unterstützt dabei, die wirtschaftliche Situation des zur Übernahme stehenden Büros sowie die des Büroübernehmers zu beleuchten und eine Aussage hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung und Rendite einer geplanten Büroübernahme zu treffen.

weiterlesen: registrieren Sie sich hier kostenlos

Steuerberatung

Die Einbindung eines Steuerberaters in die Regelung der Büronachfolge ist unverzichtbar. Nur so kann sicher gestellt werden, dass kein Geld verschenkt wird und für alle Beteiligten eine optimierte Lösung entsteht.

weiterlesen: registrieren Sie sich hier kostenlos

Rechtliche Beratung

Ein Rechtsanwalt ist zumindest für die Gestaltung der Verträge wie z. B. Kaufvertrag, Gesellschaftsvertrag oder Beratervertrag in die Regelung der Büronachfolge einzubeziehen. Darüber hinaus ist es hilfreich, wenn dieser als Berater fungiert und Aspekte hinterfragen kann.

Psychologische Beratung

Wenn im Rahmen des Nachfolgeprozesses Gefühle wie Unsicherheit oder Angst entstehen, die nicht mehr selbst reguliert werden können, kann die Einbindung eines psychologisch geschulten Beraters sehr hilfreich sein. Dieser kann die Ursachen klären und das Rückgrat stärken.

Coaching

Ein Coach kann Büroübergeber und –übernehmer unterstützen, aktuelle, belastende Fragen zu klären und Blockaden zu lösen. Darüber hinaus kann ein Coach, gerade wenn er vom Büroübernehmer beauftragt wird, die vielfältigen im Rahmen des Vorhabens anfallenden Aufgaben im Blick behalten, priorisieren und einfordern.

weiterlesen: registrieren Sie sich hier kostenlos